Die „James Bond“ – Filmreihe mit Hilfe von Trivia beleuchtet

Wie fasst man über 50 Jahre Filmgeschichte in einem Beitrag zusammen? Auf welche Punkte legt man den Fokus? Wie ausführlich beleuchtet man die einzelnen Elemente? Und wie gibt man dem ganzen vielleicht mal einen etwas anderen Kniff? Nun, wir hier bei Klappe! haben uns dazu entschieden, euch keine ausführliche Abhandlung der Filmreihe hier zu präsentieren, sondern euch lieber anhand einiger wissenswerter Fakten, Zahlen und Statistiken durch die ereignisreiche Geschichte des Geheimagenten mit der Lizenz zum Töten zu führen.

Zum offiziellen Kanon der Film-Reihe zählen, „Keine Zeit zu Sterben“, der nächstes Jahr in den Kinos anlaufen soll, schon mitgerechnet, 25 Filme. Zusätzlich zu diesen, zum Kanon zählenden Filmen, gab es noch zwei Verfilmungen von „Casino Royale“, einen einstündigen Fernsehfilm aus dem Jahr 1954, und eine Persiflage von 1967. 1983 wurde außerdem der Film „Sag niemals nie“ veröffentlicht, in dem Sean Connery noch einmal in die Rolle des Bond schlüpfte, und der als Quasi-Remake von „Feuerball“ von 1965 gesehen werden kann, da er denselben Handlungsaufbau bietet.

Durch diese Aufteilung der Film in „Kanon“ und „nicht Kanon“, ergibt sich auch bei der Anzahl der bisherigen Bond-Darsteller einen Diskrepanz. In den 25 Filmen, welche von Eon Productions Ltd. produziert wurden, gab es bisher 6 unterschiedliche Bond-Darsteller: Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan und Daniel Craig. Durch die beiden oben bereits erwähnten unabhängig produzierten Versionen von „Casino Royale“ dürfen sich dieser illustren Runde noch Barry Nelson und David Niven anschließen.

Von den sechs Darstellern der Eon-Reihe durfte Moore den Titelhelden am häufigsten mimen, nämlich ganze 7 Mal. Zählt man bei Connery neben den offiziellen Teilen noch jenen dazu, der nicht Kanon ist, zieht er mit Moore gleich und kommt auch auf 7 Auftritte als Bond. George Lazenby ist das Schlusslicht der Truppe und kann nur einen Film in seiner Vita verzeichnen.

Roger Moore hält aber auch noch einen anderen Rekord unter den Bond-Darstellern: denn mit 46 Jahren war er so alt wie kein zweiter bei seinem Debüt als 007. George Lazenby hält auch hier dagegen, denn er war mit seinen 30 Jahren dafür der jüngste.

Über 7 Auftritt kann Desmond Llewelyn wohl nur müde schmunzeln, immerhin hält er mit seinen 17 Auftritten als genialer Erfinder Q den Franchise-Rekord.

Bei den Schurken im Bond-Universum sind es nicht einmal die Darsteller, sondern die Figuren selbst, die es ziemlich schwer haben mehrere Auftritte spendiert zu bekommen – meist führt ihr finales Ableben dazu, dass ein weiteres Erscheinen unmöglich wird. Den Rekord hält hier ganz klar „Ernst Stavro Blofeld“. Dieser durfte gleich in 4 Filme als direkter Kontrahent antreten, und in 4 weiteren aus den Schatten heraus agieren.

In den bisher  erschienen „offiziellen“ Bond-Verfilmungen schlürfte der Agenten mit dem erlesenen Geschmack bis dato zirka 120 Drinks – was beachtlich ist, bedeutet dies doch, dass durchschnittlich alle halbe Stunde ein Drink gekippt wird.

Wer allerdings meint, die Anzahl der Drinks sei schon beachtlich, der kennt noch nicht die Todesrate. Um die 1300 Leute mussten in diesen Verfilmungen bereits ihr Leben lassen, und bei gut 350 davon hatte Bond selber seine Finger im Spiel.

Doch auch mit Bonds Leben wird nicht zimperlich umgegangen. Glaubt man den Schätzungen wurden bereits knapp 4700 Schüsse auf Bond abgegeben – und um die 130 ernsthaften Mordversuche unternommen. 5 dieser Mordversuch inkludieren übrigens Haie.

Auch bei den Frauen hat Bond eine erstaunliche Quote, wenn auch kein besonders glückliches Händchen. Denn von den 53 Frauen, mit denen Bond 63 Mal Verkehr hat, dabei übrigens maximal 4 Schäferstündchen pro Film (immerhin muss man ja dazwischen auch mal die Welt retten), trachten ihm im weiteren Verlauf zwei Drittel nach dem Leben. Wobei das nur selten gut für die Damen endet, denn 16 Bond-Girls musste bereits selber daran glauben.

Doch nicht nur bei der holden Damenwelt steht der Agent auf Abwechslung. Auch bei den Locations lässt er sich nicht lumpen. 47 verschiedene Länder wurden bereits von ihm bereist – darunter sogar zwei fiktive.

Was manche vielleicht verwundern dürfte, auch wenn der Satz inzwischen zum Kult geworden ist, kein Wunder, hat ihn der Zuschauer doch bereits 25 Mal zu hören bekommen, aber tatsächlich fielen nicht in jedem Film die ikonischen Worte: „Bond. James Bond“.

Und noch eine weitere Zahl dürfte vielleicht den ein oder anderen überraschen: tatsächlich erfährt 007 nur von 7 Schurken ihren ausgetüftelten Plan, bevor sie ihn über den Jordan schicken wollen. Bedenkt man, dass dies quasi zum running gag eines ganzen Genres wurde, überrascht die niedrige Zahl dann doch ein wenig.

Bei anderen Werten kann sich die Filmreihe dafür durchaus wieder sehen lassen. So spielte das Franchise bisher rund 5,7 Milliarden US-Dollar an den Kinokassen ein und steht damit auf Platz 5 der erfolgreichsten Film-Franchises. Das größte Stück zum Kuchen steuerte dabei „Skyfall“ bei, der mit einem Einspielergebnis von über 1,1 Milliarden Dollar den bisher erfolgreichsten Film der Reihe darstellt (wohl gemerkt ohne Inflationsbereinigung).

So, wir hoffen euch hat dieser kleine Streifzug durch den Bond-Kosmos gefallen und ihr konntet vielleicht ein paar neue Dinge über den wohl beliebtesten Geheimagenten der Filmgeschichte in Erfahrung bringen.
Natürlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn ihr in den Kommentaren eure liebsten Fakten oder Statistiken zu 007 mit uns teilt.


Quellen:

13 Gedanken zu “Die „James Bond“ – Filmreihe mit Hilfe von Trivia beleuchtet

  1. Sehr schön, nur eine der wichtigsten Fragen sehe ich immer noch ungeklärt: wie viele verschiedene Katzen hatte Blofeld im Verlauf der Reihe. Oder war es gar immer dieselbe Katze und der Blofeld wechselte und… mein Gott, habe ich soeben das Mastermind hinter SPECTRE enttarnt (und wurde die Katze eigentlich mit Blofeld in den Industrieschlot geworfen?)?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..