Startseite

Ausgabe 16: Wie aus dem Bilderbuch – Comicverfilmungen

 

Liebe Leser und Leserinnen,

auch wenn die Kinos nach wie vor geschlossen sind und Marvel dadurch erneut ein Strich durch den Start ihrer neuen Phasen des MCU gemacht wurde, gibt es für Fans weltweit doch einen zumindest kleinen Grund zum Feiern: Am 28. April ist nämlich Tag der Superhelden! Was würden wir hier bei Klappe! nur ohne diese obskuren Feiertage machen. Aber auch egal, wir haben diesen ganz besonderen Tag auf jeden Fall zum Anlass genommen uns hier bei Klappe! Das Filmmagazin einmal näher mit dem Thema zu beschäftigen. Aber keine Sorgen, um das Ganze ein wenig interessanter und vielseitiger gestalten zu können, haben wir uns dazu entschlossen, das Thema für den April auf Comicverfilmungen generell zu erweitern – wobei die Superhelden natürlich trotzdem prominent vertreten sind (lässt sich bei diesem Thema nun einmal nicht vermeiden 😉 ). 

In unserer Rubrik Ausgeleuchtet hat sich Ainu mal das besagte Superhelden-Genre zur Brust genommen und für euch in ihrem Beitrag „Superhelden im Film – Vom B-Movie-Charme zum Kassenschlager“ einen kleinen geschichtlichen Überblick über die Jahrzehnte zusammengestellt. 

Auch in unserem Bonusmaterial  ist Ainu gleich mit zwei Beiträgen vertreten. In ihrem Beitrag „Mal was anderes – 10 Comicverfilmungen abseits der Superhelden-Genres“ bekommt ihr genau das geboten, was euch der Titel verspricht.

Und noch eine zweite Liste hat Ainu für euch zusammengestellt. In „Animes – Ein Gruß aus Japan“ finden sich ein paar Vertreter der japanischen Animationskunst, die einen Blick auf jeden Fall wert wären (und sicher nichts für Kinderaugen sind). 

Außerdem gibt es auch in diesem Monat wieder einen Gemeinschaftsbeitrag in der Rubrik Klappe Auf“. Diesmal wieder mit ein paar Fragen zu einem Film, den wir allesamt für diese Ausgabe zum ersten Mal geschaut haben. „30 Days of Night“ heißt der Streifen – wie uns das Vampirgrusel so gefallen hat, entnehmt ihr dann am besten unseren Antworten. 

Außerdem präsentieren wir in The Loveful 8 die unserer Meinung nach acht besten Comicverfilmungen

In der Filmothek erklärt euch Steffelowski dann, was „Red Sonja“ dort eigentlich zu suchen hat. 
Und Wermi blickt mit „Oldboy“ über den Tellerrand und erklärt, wieso sich diese Mangaverfilmung niemand entgehen lassen sollte.

In Eine Frage der Ehre stellen wir uns (oder eigentlich besser gesagt euch) die schwierige Frage: Welche Comicverfilmung verdient ein gutes Remake?

Und zu guter Letzt empfehlen wir euch in unseren Filmtipps wie gewohnt ein paar Filme, die in unser aktuelles Thema passen und die man derzeit bei einem der großen Streaminganbieter finden kann.

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern. Wir freuen uns natürlich wie immer über jeden Kommentar und jede Rückmeldung zur aktuellen Ausgabe, einzelnen Beiträgen oder dem Konzept und Design der Seite allgemein.

Klappe!