Über uns

Diese Seite ist veraltet und befindet sich in Bearbeitung, denn immerhin sind aus den vier Musketieren die drei Amigos geworden… Ein wenig Geduld also!

Es gibt die vier Musketiere, Die Fantastischen Vier und die vier Jahreszeiten… Und es gibt die die vier von „Klappe – Das Filmmagazin“, der neuen Seite rund um die Themen Kino und Filme. Somit, ein ganz herzliches Willkommen, liebe/r LeserIn.

Braucht die Welt denn überhaupt noch eine weitere Seite zum Thema Film? Da sagen wir aus vollem Herzen JA, denn bei uns geht es nicht nur um das Abarbeiten der aktuellen Filmlandschaft nach dem Motto: Gesehen, Bewertet, Vergessen. Wir haben einen etwas anderen Ansatz, nämlich den Ganzheitlichen. Und das geht so: Unser Magazin befasst sich jeden Monat in beinahe all seinen Rubriken mit einem Schwerpunkthema aus der Welt des Kinos. Hierbei kann es sich um das Erscheinen eines filmischen Großereignisses, ein filmhistorisches Jubiläum oder ein sonstiges Thema aus der großen bunten Filmwelt handeln. In jedem Monat sollte also für jeden filmisch Interessierten etwas dabei sein. In den bereits erwähnten Rubriken geht es um folgendes:

Filmothek: In dieser Rubrik werden jeweils einige Filme ausführlicher vorgestellt, die in irgendeiner Form mit dem Monatsthema in Verbindung stehen und uns aus verschiedensten Gründen am Herzen liegen. z.B. die prägenden Filme eines bestimmten Genres oder die bedeutenden Werke eines Regisseurs oder Schauspielers, bzw. einer Schauspielerin.

Ausgeleuchtet: Ein oder mehrere kritische/r Kommentar/e der Redaktion zum Thema des Monats, bzw eines Aspektes hieraus.

Bonusmaterial: Etwas gelöst vom Hauptinhalt des laufenden Monats, gibt es hier einen oder mehrere Beiträge zu Themen, die uns aktuell bewegen oder auf irgendeine Weise relevant erscheinen. Ein Kessel Buntes für jeden Cineasten.

The Loveful 8: In dieser Rubrik erstellt unsere Redaktion, passend zum Thema des Monats, in hoch komplexen Auswahl- und Auswertungsverfahren Toplisten.

Eine Frage der Ehre: Hierbei handelt es sich um eine an die Leser gerichtete Frage rund um das in der aktuellen Ausgabe behandelte Thema, über das mittels mehrerer von uns ausgewählter Antwortmöglichkeiten abgestimmt werden kann. Das Ergebnis wird dann im Folgemonat veröffentlicht.

Filmtipps: Vollkommen subjektive Empfehlungen unsererseits , die ebenfalls mehr oder weniger direkt im Zusammenhang mit dem monatlichen Thema stehen und aktuell beim Streaming-Anbieter des Vertrauens verfügbar sind.

Ja, und nun zu uns…. Wer sind, was mögen und vor allem….was wollen wir?

Ainu

Puh, ganz schön schwer hier den Anfang zu machen, aber gut: „challenge accepted“, wie man so schön sagt. Fangen wir vielleicht mal mit einer recht häufig gestellten Frage an: Ja, Ainu ist tatsächlich mein zweiter Vorname – so damit hätten wir das mal aus dem Weg geräumt. Nachdem wir uns nun offiziell vorgestellt haben, hier noch ein paar „Hintergrundinformationen“ zu meiner Person. Meine große Leidenschaft für Filme dürfte ich meinen Eltern und vor allem meinen Geschwistern verdanken, die stets meinen Horizont und damit auch meinen Geschmack, nicht nur in diesem Bereich, erweitert haben. Somit dürfte es auch nicht verwundern, dass ich genretechnisch keinen echten Favoriten habe (na gut, Horrorfilme zählen nur selten zu meinen Lieblingen). Viel mehr Liebe ich an Filmen, ebenso wie an Serien und Büchern, die Möglichkeit sich berühren und verzaubern zu lassen, in eine fremde Welt einzutauchen und im besten Fall als anderer Mensch wieder aufzutauchen. Und sollte die große Offenbarung mal ausbleiben, so gebe ich mich auch liebend gerne mal mit ein paar Stunden guter bis solider Unterhaltung zufrieden – immerhin kann ja auch nicht jeden Tag Weihnachten sein.
So, nun aber genug von mir, es sollen ja auch noch die anderen Teammitglieder zu Wort kommen dürfen…

Ma-Go

Hallo Filmfreunde, (so anzufangen ist doof) ich bin Ma-Go. Irgendwann in meiner, mittlerweile recht lange zurückliegenden Jugend, war ich mal im Kino. Jahre später, ich muss so zwischen 20 und 30 gewesen sein, habe ich dann noch mal einen Film auf DVD geschaut. Und gerade erst neulich habe ich beim Zappen nebenbei die letzten 20 Minuten eines weiteren Films geschaut. Diese reichhaltigen Erfahrungen mit dem Medium Film halte ich für absolut ausreichend, um qualifiziert und kompetent über dieses Thema und alles drumherum zu schreiben und zu berichten. Als selbsternannter Chefredakteur dieser Seite sorge ich dafür, dass alle meine Untertanen diszipliniert und fleißig ihre Arbeit machen und das Niveau der Seite nicht zu weit nach oben gehoben wird. Der Nächste bitte!

Steffelowski

„Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“. Dieser Sinnspruch macht mich natürlich zum perfekten Faktotum für jemanden wie den „lieben Ma-Go“, in dessen Glanz ich mich auf dieser Seite sonnen darf.

Was mich dazu befähigt, hier mitwirken zu dürfen, wissen nur die Götter und der (sogn.) Chefredakteur. Aber jedes Fahrzeug braucht eine Bremse und jeder Batman einen Robin. Blog- und ahnungslos wie ich bin, stecke ich also dem geschenkten Gaul die Hand ins Maul und warte ab, was geschieht. Es ist schön, wenn man dabei sein darf, wenn Großes geschieht.

Ja und sonst so? Welche Filme schaut der Steffelowski gern einmal? Diese Frage lässt sich mit drei einfachen Worten beantworten: GUTE. Und davon gibt glücklicherweise viele. (Fast) jedes Genre bietet mir auf seine Art etwas und ich möchte künftig versuchen, euch an meiner Leidenschaft teilhaben zu lassen. Also, wir lesen uns….

Wermi

So und ich bin hier dann sowas wie der junge Stern am Firmament oder so ähnlich. Nun ja sind wir ehrlich, „so ähnlich“ trifft es ganz gut… Aber hey, nur die besten Bands hatten zum Beispiel auch bereits einen Mitgliederwechsel hinter sich! Wie war das doch gleich mit AC/DC? Der neue Sänger hat’s doch auch voll drauf oder!? Ach, mach ich euch nichts vor, ich bin viel zu jung, um ernsthaft Ahnung davon zu haben und gebe mich zusätzlich noch unwissend auf dünnes Eis. Hm, dann lieber ein Vergleich aus meiner Generation: Immerhin hatte selbst eine derart großartige Band wie die Red Hot Chili Peppers einen Wechsel an der Gitarre zu verzeichnen! Naja gut, dass es seitdem bergab, der Band der nötige Funk verloren ging, ist jetzt nicht das stärkste Plus-Argument und hoffen wir mal nicht, dass es der Klappe-Truppe hier ähnlich ergeht… Das wird es ganz sicher nicht!
Denn ich bin genau dazu hier, um mich unwissend und mit jugendlicher Naivität in allen möglichen Filmthemen für euch aufs dünne Eis zu schmeißen und werde jede Lücke mit dem nötigen Funk füllen! Freut euch auf wilde Gedankensprünge, große Filmliebe, wilde Gedankensprünge und zumindest deutlich mehr Expertise in Filmmusik, als bei den oben genannten Jazz-Bands angedeutet wurde.

Wir hoffen, dass dich der Wegweiser durch unsere Seite ein wenig neugierig gemacht und zum Stöbern – oder noch besser zum Lesen – animiert hat. Über Lob (gern ganz viel), Kritik (gern nicht ganz so viel) und Anregungen (mittig gern) freuen wir uns immer. Möge das Kommentarfeld mit dir sein!

Klappe!

17 Gedanken zu “Über uns

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.