Filmtipps Dezember 2021

Der Dezember bietet sich – wahrscheinlich wie kein anderer Monat des Jahres –  für das Thema „Filme mit L“ an. Warum? Na, es ist der LETZTE Monat des Jahres, die Nächte werden LÄNGER und früher war mehr LAMETTA. Natürlich bietet der Buchstabe L auch filmisch so einiges, wie unsere Ausgabe beeindruckend belegt. Ob lüsterne Luder, lebhafte Leichenhäuser oder lustig lehrreiche Latein-Lektionen. Das L hat es wirklich in sich. Auch bei den Filmtipps des Monats, gibt es sicher für viele etwas (wieder) zu entdecken. Schaut mal rein, ob etwas für euch dabei ist. Und das Gute ist, alles praktisch für lau. Also, los. Lohnt sich. Wer eigene Vorschläge für Lieblingsfilme (natürlich nur mit L) bei Prime & Co. hat, bitte in den Kommentaren listen. Danke. Sehr löblich.

Ainu empfiehlt: 

The Lego Movie (2014)

  • Regie: Christopher Miller, Phil Lord
  • Genre: Animation, Fantasy, Komödie 
  • Darsteller: Chris Pratt, Will Ferrell, Elizabeth Banks…
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix, Amazon Prime 

Ganz ehrlich, dieser Film dürfte eigentlich nicht gut sein. Wohl kaum ein Werk in der Geschichte Hollywoods hat mehr Product Placement und Marken-Sellout geschrien als dieser. Alleine die Idee einen großen Kinoblockbuster über Legosteine zu drehen, ließ manche Cineasten im Vorfeld erschaudern. Und dann kam er in die Kinos, alle erwarteten ein Cashgrab-Debakel und was bekam man dann zu sehen: eine unglaublich warmherzige, lustige und wundervoll geschriebene Geschichte, in der es um Freundschaft, Familie und das Finden der inneren Stärke und des Selbstvertrauens geht. Zweifler verstummten, die Lobeshymnen häuften sich, am Ende war der Film sogar so gut, dass niemand verstehen konnte, wieso er nicht als bester Animationsfilm bei den Oscars nominiert war. Und noch weniger kann man verstehen, wie man das Lied “Everything is awesome” zwar nominieren aber dann nicht auszeichnen konnte – das ist nämlich mindestens genauso awesome wie der ganze restliche Film. 

Le Mans 66 – Gegen jede Regel (2019)

  • Regie: James Mangold 
  • Genre: Drama, Biopic
  • Darsteller: Christian Bale, Matt Damon, Jon Bernthal…
  • Zurzeit verfügbar bei: Disney+

Ich bin kein Motorsportfan – so gar nicht. Was Menschen daran fasziniert, anderen dabei zuzusehen, wie die stundenlang im Kreis fahren, entzieht sich einfach meiner Vorstellungskraft. Aber wenn ich dann einen Film wie “Le Mans 66” sehe, bekomme ich doch plötzlich eine Ahnung davon (wären doch echte Rennen nur auch von James Mangold inszeniert). Doch auch wenn die Rennen nicht zu kurz kommen, exquisit inszeniert sind und einem den Puls ordentlich in die Höhe treiben, bildet das Herzstück des Films eindeutig die Freundschaft zwischen Miles (Bale) und Shelby (Damon). Grandios gespielt, wundervoll geschrieben und temporeich verpackt, erwartet einen hier ein Biopic der Extraklasse.  

Steffelowski empfiehlt:

Der letzte König von Schottland (2006)   

  • Regie: Kevin Macdonald       
  • Genre: Drama·        
  • Darsteller: Forest Whitaker, James McAvoy, Gillian Anderson·        
  • Zurzeit verfügbar bei: Disney+

Wie so oft schreibt das Leben die besten und gleichzeitig auch schrecklichsten Geschichten. Das war so und wird auch immer so bleiben. Der Aufstieg  und die Terrorherrschaft des Diktators Idi Amin, der den ostafrikanischen Staat Uganda und dessen Bevölkerung in den 1970er-Jahren schamlos ausbeutete und unterdrückte, ist so unglaublich, dass sie keinem Drehbuchautor einfallen könnte. Der von Forest Whitaker (oscarprämiert) in all seinen grausigen Facetten genial dargestellte „Schlächter von Uganda“, überzieht das Land mit einer beispiellosen Welle staatlichen Terrors, bei der der Despot höchstselbst auch vor den schlimmsten Gräueltaten nicht zurückschreckt. Auch wenn die eigentliche Rahmenhandlung fiktiv ist, sind die Vorgänge um Amin jedoch meist historisch belegt. Mitreißend, spannend und letztlich schockierend. In jedem Fall aber sehenswert.

Last Action Hero (1993)

  • Regie: John McTiernan
  • Genre: Action Komödie
  • Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Charles Dance, F. Murray Abraham 
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix, Sky Ticket 

Davon träumt wohl fast jeder einmal: morgens aufwachen und Charakter in einem Actionfilm sein und mit dem Helden tolle Abenteuer erleben. So in etwa ergeht es dem Teenager Danny, der durch eine magische Kino-Eintrittskarte, in einer filmischen Parallelwelt landet, um dort auf seinen Lieblingshelden, Jack Slater (Arnold Schwarzenegger), zu treffen. Der Film wurde – eine Kumulierung unglücklicher Umstände – zum ersten Flop Schwarzeneggers, nachdem dieser zuvor durch einige Blockbuster in Folge, zu einem der ganz großen Action-Stars geworden war. Ich allerdings kann den Film von Herzen empfehlen. Die Mischung aus Action, Parodie und Comedy greifen perfekt ineinander. Besonders gelungen sind die Momente, in denen Danny versucht, Slater davon zu überzeugen, dass er in einer Fantasiewelt lebt. Herrlich. Außerdem gibt es jede Menge Cameo-Auftritte bekannter Stars.

Wermi empfiehlt:

The Last Duel (2021)

  • Regie: Ridley Scott
  • Genre: Historiendrama
  • Darsteller: Jodie Comer, Matt Damon, Adam Driver, Ben Affleck
  • Zurzeit verfügbar bei: Disney+

Eine Frau aus dem Mittelalter klagt einen Mann an, von ihm vergewaltigt worden zu sein. Der streitet dies jedoch ab und da Wort gegen Wort steht, wird laut Gesetz von Gott entschieden, wer nun im Recht ist. Ein Duell auf Leben und Tod zwischen dem Ehemann der Frau und dem Angeklagten soll darüber ein Urteil fällen.
Der Film könnte neuer kaum sein, vor einigen Wochen lief er noch im Kino und nun ist er bereits auf Disney+ verfügbar. Lasst ihn euch nicht entgehen! Neben beeindruckenden mittelalterlichen Bildern bekommt man eine interessante Geschichte geboten, die auf spannende Art erzählt wird. Sie ist nämlich in drei Kapitel unterteilt und zeigt uns zunächst die Wahrheit über die Anklage aus Sicht des Ehemanns, anschließend aus Sicht des Angeklagten und zu guter Letzt bekommen wir die Wahrheit zu Gesicht aus der Perspektive der Frau. Durch diese clevere Erzählweise bekommen wir einen bemerkenswerten Einblick in das Frauenbild des Mittelalters und so sieht man diese Zeit einmal aus einer ganz anderen Sichtweise. Mich konnte der Film komplett packen und mitreißen.

Love, Simon

  • Regie: Greg Berlanti
  • Genre: Dramedy
  • Darsteller: Nick Robinson, Katherine Langford, Jennifer Garner, Josh Duhamel
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix

Wer mal wieder was fürs Herz brauch, guckt euch diesen süßen Film an! Gegen Ende wird der Film zwar etwas kitschig, doch den Kitsch hat er sich redlich verdient. Hier sehen wir die Geschichte eines homosexuellen Jungen mal völlig unaufgeregt und leichtfüßig erzählt. Während der Schüler Simon sich auf die Suche nach seinem anonymen Schwarm macht, hat er so seine Schwierigkeiten damit, sich für seine Sexualität zu outen. Der Film tischt uns eine herzallerliebste Liebesgeschichte auf und wir bekommen erklärt, dass man sich nicht dafür schämen sollte, wer man ist. Was will man mehr?

Ein Gedanke zu “Filmtipps Dezember 2021

  1. Hm, „L“ scheint ein paar Beste hervorgebracht zu haben. Logan, den besten Superheldenfilm. Lords Of Salem, den besten Rob Zombie-Film (damning with faint praise? Nö, ich find den ziemlich gut!). Love and Mercy, das beste Musiker-Biopic. Der Löwe im Winter, den besten mittelalterlichen Weihnachtsfilm. Let The Right One In, den besten schwedische Vampirfilm. Der Leuchtturm, den besten Film in einem Leuchtturm… okay, ich hör auf.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.