Der große Diktator (1940)

  • Originaltitel: The Great Dictator
  • Regie: Charlie Chaplin
  • Schauspieler: Charlie Chaplin, Paulette Goddard
  • Genre: Satire, Komödie, Drama
  • Land: USA

Es gibt sie, jene Filme, welche die Zeit scheinbar mühelos überdauern. Werke von so universeller Kraft und Gültigkeit, dass eine Generation nach der anderen ihrem Zauber verfällt. Unter den etlichen Klassikern, welche die Filmgeschichte bereits zu Tage gefördert hat, sind sie noch einmal die ganz besonderen Juwelen, die sich nun wirklich kein Filmfan auf der Welt entgehen lassen sollte. Und ihr habt es wahrscheinlich schon erraten, „Der große Diktator“ ist für mich eine dieser außergewöhnlichen Perlen. Und das hat gleich mehrere Gründe.

Zunächst einmal ist es die wilde Mischung, welche das Sehvergnügen zu so einem einprägsamen macht. Eine Komödie mit Verwechslungselementen, eine Liebesgeschichte, die sämtlichen Widrigkeiten trotz, ein Zweiter-Weltkriegs-Drama, das einem die Gräuel dieser Zeit nachhaltig vor Augen führt – wie bereits gesagt, ein riskanter Mix, der in dieser Form eigentlich nicht funktionieren dürfte, es aber dennoch meisterlich tut. Wie bei fast allen Filmen Chaplins ist es diese Ambivalenz, die seine Werke so unvergesslich macht. Wenn man in einer Szene bitterlich weinen, in der nächsten aber lautstark lachen möchte, dann ist das wirklich große Erzählkunst – und der Beweis für Chaplins immenses Talent.

Doch selbst aus dem beachtlichen Œuvre dieses Regisseurs sticht „Der große Diktator“ noch einmal positiv hervor. Denn fiktive Figuren durch die Zahnräder der Gesellschaft zu drehen, ist das eine, Hitler (beziehungsweise seine persiflierte Gestalt) mit in die Gleichung zu packen schon etwas ganz anderes. So vieles hätte dabei schief gehen können, und noch heute gibt es Stimmen, die immer mal wieder die Frage aufwerfen, ob man über so etwas überhaupt Witze machen darf (man siehe nur manche Reaktionen auf den erst vor Kurzem erschienen „Jo Jo Rabbit“). Chaplin beantwortete diese Frage bereits im Jahre 1940, also zu einer Zeit, in der die sprichwörtliche Kacke noch so richtig am Dampfen war, mit einem lauten und eindeutigen JA. Man darf über diese Grausamkeiten nicht nur Witze machen, man sollte es sogar, denn ließen wir uns das Lachen verbieten, sprächen wir den Tyrannen dieser Welt jene Macht zu, die sie nie haben sollten.

Gerade in unseren heutigen Zeiten, in denen ein erneuter Rechtsruck nur schwer von der Hand zu weisen ist, findet sich hier ein Meisterwerk, dass für mehr Menschlichkeit und Toleranz plädiert – und das nicht nur ganz prinzipiell, sondern auch in Form einer der kraftvollsten Reden, die wohl je auf Zelluloid gebannt wurde.  Anstelle von Pathos und leeren Phrasen treten hier ehrliche Überzeugungen und spürbare Empörung…wer hier keine Gänsehaut bekommt, der sollte dringend mal zum Arzt gehen.

Wer diesen Klassiker also bisher ausgelassen hat, dem kann ich nur empfehlen, diese Filmlücke dringend zu schließen, wer ihn hingegen bereits kennt, der hat nach diesem Beitrag ja vielleicht Lust darauf bekommen, dieses Meisterwerk erneut zu erleben.

5 Gedanken zu “Der große Diktator (1940)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.