Welcher Film hat das Potenzial, die Zuschauer wieder in die Kinosäle zu locken?

Ja, ihr lest ganz richtig, auch bei der Frage der Ehre geht es diesen Monat irgendwie um die geschlossenen Kinos. Denn wir haben uns die Frage gestellt, welcher Film es wohl schaffen könnte, die Massen wieder in die Kinos zu bewegen, wenn diese denn nach dem ganzen Spuk endlich wieder ihre Türen öffnen dürfen.
Wie jedes Mal, hat jeder von uns sich für eine Antwort entschieden und ihr dürft jetzt abstimmen, welche Antwort eurer Meinung nach die „beste“ ist.

Sollte euch die Umfrage nicht angezeigt werden, klickt bitte auf diesen Link:

https://klappefilmmagazin.wordpress.com/2021/01/05/welcher-film-hat-das-potenzial-die-zuschauer-wieder-in-die-kinosaele-zu-locken/

Und natürlich würde uns auch brennend interessieren, wie eure Antwort auf diese Frage lauten würde – also hinterlasst uns doch gerne einen Kommentar.

 

 

33 Gedanken zu “Welcher Film hat das Potenzial, die Zuschauer wieder in die Kinosäle zu locken?

    • Das geht natürlich auch 😊 war das denn auch schon vor der Krise so oder kam der Entschluss jetzt dadurch, dass du nach den Schließungen gar nicht mehr das Bedürfnis verspürt hast?
      Welchen Film erwartest du dann 2021 sehnsüchtig für den Heimkinomarkt? 😊

      Gefällt mir

      • Ich war das letzte Mal vor 3-4 Jahren im Kino, „Der große Gatsby“.Es war extrem laut, die Leute hielten sich alle die Ohren zu. Es war eng, selbst in der Holzklasse der Flugzeuge ist wahrscheinlich mehr Platz für die Beine, ich war nicht die einzige, die sich genötigt sah, sie in den Gang zu strecken.

        Das wird mit Chipstüten rumgeraschelt, und / oder ein Zweimetermann setzt sich vor mich, und ich darf die nächsten Stunden seinen Hinterkopf bewundern.

        Gut 1 km von mir entfernt ist ein Autokino, aber es mir zu teuer. Für 8 Euro kann ich einen Monat Netflix sehen. Der neue Nolan hat mich gereizt, allerdings nicht genug, um mich damit zu beschäftigen, wie man das Autoradio einstellt.

        Ich habe einen 55-Zoll-Fernseher, dass reicht mir vom Bildeindruck vollkommen.

        Ich habe hunderte von DVDs, sicherlich tolle Filme, die ich noch nie gesehen haben. Netflix, Prime, KinoweltTV, man wird mit Filmen regelgerecht zugeknallt.
        Ich warte auf gar nichts mehr.

        (Nachtrag: Mir ist eingefallen, dass ich vor 1-2 Jahren in 2001 war.)

        Gefällt 3 Personen

        • Ich gebe dir Teilen schon recht. Größter Störfaktor sind leider die anderen Zuschauer. Die halten mich auch schon seit einigen Jahren davon ab, mit Blockbuster am Wochenende in der Abendvorstellung anzuschauen. Leider sind viel Leute sehr rücksichtslos und ignorant. Äußert man sich mal ein wenig kritisch in deren Richtung, fühlen sich viele sofort provoziert. So etwas wie schlechtes Gewissen oder das Gefühl, sich danebenzubenehmen, gibt es da auch nicht.
          Ich weiche davon häufig auf den Nachmittag aus oder gehe (in der Woche) direkt nach der Arbeit ins Kino, zumal eines meiner Lieblingskinos nur einen Steinwurf vom Büro entfernt liegt. Hier werden auch alle Filme ausschließlich im Original gezeigt, was dann dazu führt, dass das Mainstream Publikum dort eh nicht auftaucht. Das ist dann zwar nicht ganz billig, aber für einen guten Film und eine recht erlesene Getränkeauswahl bin ich dann auch gern bereit, etwas mehr zu bezahlen. Natürlich schaue mir auch synchronisierte Filme in anderen Kinos an. Da hat man als Bewohner einer Großstadt natürlich auch grundsätzlich mehr Wahlmöglichkeiten. Ich versuche, allerdings die Multiplexe (UCI, Cinemaxx…) zu meiden, was aber natürlich nicht immer machbar ist. Von Popcorn, Nachos und all diesem Zeug halt sich auch so gar nichts, empfinde ich aus äußerst störend.

          Gefällt 3 Personen

          • „Ich gebe dir Teilen schon recht. Größter Störfaktor sind leider die anderen Zuschauer.“

            Wenn ich an Matrix denke, dann vor allem an eine Vorstellung, in der ich mit meiner Mutter war. Das war übrigends unter der Woche nachmittags.

            Damals waren Handys gerade am aufkommen, und so meinte jemand lauthals im Kinosaal telefonieren zu müssen, damit auch jeder mitbekommt, wie cool er doch ist.

            Oder „Der Pferdepflüsterer“: Der Film war schon angelaufen, als noch mal ein ganzer Schwung reinkam und im Dunkeln Plätze suchte. Als ich fragte, ob das hier ein Kino oder die Völkerwanderung wäre, verschwanden sie dann wieder. Den Anfang des Film habe ich trotzdem nicht ganz mitbekommen.

            Einmal war ich die Weihnachtsfeiertage 15km zu einem Kino gefahren, und dann haben sie mich nicht reingelassen, weil ich die einzige war, die gekommen ist. Ich meine, die werden ja Erfahrungen haben, dann dürfen sie an solchen Tagen keine Vorstellungen anbieten. Ein anderes Mal war ich dort, ein teuerer Rang ganz hinten. Während des Films musste eine dann 5-6 Mal zum „WC“, welches sich am Schalter befand, wo sie sich mit Chips und Getränken versorgte.

            Kino ist für mich mit sehr negativen Erfahrungen besetzt. Ich gehe da nicht mehr hin.

            Gefällt 1 Person

            • Schon witzig wie ich immer wieder von Leuten mit Beschwerden höre, aber ich hatte noch nie ein schlechtes Kinoerlebnis oder zumindest ist mir nichts Negatives im Gedächtnis geblieben 😄 ich glaub ich lass mich dann aber auch zusehr hineinziehen und kann alles andere ausblenden

              Im Übrigen waren meine drei Kinobesuche nach dem ersten Lockdown ein richtiger Genuss, man hatte durch die Hygienevorkehrungen richtig viel Platz, viel los war dann ja auch nicht mehr so und das war echt super angenehm 😄 das war schon fast wie Luxus 😂

              Gefällt 2 Personen

              • „ich glaub ich lass mich dann aber auch zusehr hineinziehen und kann alles andere ausblenden“

                Wenn jemand 5-6 Mal an dir vorbei will, mit zurück also 10-12 mal, dann kannst du das nicht mehr ausblenden. Und das auf dem teuersten Rang.

                Je mehr ich über meine ganzen Erlebnisse im Kino nachdenke, desto weniger will ich dort noch einmal hin.

                Ein Bekannter meiner Eltern hat die Angewohnheit, (im Theater) alle Dialoge mitzusprechen. Stelle dir so jemanden mal im Kino vor… .

                Gefällt 1 Person

              • Ich hab schon auch so meine negativen Erfahrungen mit anderen Kinobesuchern gehabt, aber nie in so einer Menge oder Ausprägung, dass sie mir die Freude am Kinoerlebnis madig machen hätten können (zumindest nicht so allgemein…einen Film hat mir eine Gruppe von Betrunkenen tatsächlich mal ziemlich versaut, weil sie dachten ein lautstarkes Ständchen mitten während des Films wäre jetzt sicher das richtige 😒). Aber wenn man dann bedenkt, dass ich allein 2019 fast 80 mal im Kino war, ist diese eine schlechte Erfahrung auch zu verkraften😉

                Gefällt mir

              • Du Glücklicher. Meine Frau hat auch diese Gabe des gaaaanz intensiven Ausblendens. ich kann das leider nicht. Sie amüsiert sich dann immer, wenn sie da gleichmütig genieß und mein Blutdruck in Höhen vordringt, die noch nie ein Mensch…..

                Gefällt 2 Personen

            • Ja, das sind schon üble Erfahrung, die einem einen Kinobesuch verleiden können. Aber sicherlich hast du doch auch bestimmt mal besonders schöne Kinoerlebnisse gehabt. Vielleicht sollte man die einmal gegen die Schlechten aufwiegen, um eine dann eine etwas ausgeglichenere Bilanz zu haben.

              Gefällt 1 Person

              • Die schönen, sofern es sie gab, habe ich vergessen. Mir ist es auch einfach zu viel Aufwand und ich muss nicht das Neuste vom Neusten sehen. Es würde mich auch ärgern, wenn ich mir von einem Film viel versprochen habe, er sich dann als Mist entpuppt hat. „Knives Out“ war zuhause schon eine Riesenenttäuschung, wenn ich dafür noch Geld gezahlt hätte, hätte ich vor Wut geschriehen.

                Gefällt mir

              • Ich möchte absolut nicht mehr ins Kino gehen. Zu teuer, zu aufwendig, zu viele Asis. Und zu viel Werbung vor den Filmen Wenn mir jemand 30 Euro pro angebroche Stunde zahlt + Kosten, würde ich es mir überlegen, aber vorher verschwende ich an Kinos keinen Gedanken mehr.

                Gefällt mir

              • Dazu kommt, dass ich rückblickend im Kino hauptsächlich Mist gesehen habe, wie Batman oder „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“, „Einstein Junior“ und ähnlich Quark.

                Kino hat meiner Ansicht nach nur noch im Grusel-/Horrorbereich seine Berechtigung, da dann der Heimvorteil fehlt. Ich erinner mich noch einen einen Film mit Michelle Pfeiffer und Harrisson Ford, bei dem sich selbst mein Vater vor lauter Spannung die Hände vors Gesicht schlug. während ein Freund eine illegale Version zuhause ansah und den Film sehr mau fand. Jahre später habe ich auch verstanden warum, zuhause ist der Film wirklich nicht toll.

                Gefällt 1 Person

                • Ja, sehr schade, dass du sowohl filmisch enttäuscht wurdest und auch das Drumherum nicht gepasst hat. Das festigt natürlich ein Bild in Einem und führt dann vermutlich zu so etwas wie einer „Self fulfilling prophecy“. Da kann dann auch nichts mehr richtig laufen.

                  Ich hoffe sehr für dich, dass du dem Kinobesuch – wenn es denn wieder möglich ist – noch eine Chance gibst. Ich glaube, wir alle hier in unserer Bubble sind uns einig, dass Filme ins Kino gehören und Netflix & Co. immer nur die zweitbeste Lösung sind.

                  Viel Erfolg bei der Wiederentdeckung des Kinos 😊

                  Gefällt 1 Person

    • Ich bin da anders…ich gehöre zu den Popcornessern und bin halt einfach nach wie vor leidenschaftlich Kinogängerin. Aber nachdem man für den heimischen Markt ja inzwischen auf unterschiedliche Arten mit Angeboten nur so überschüttet wird, kann das ja zum Glück, unter normalen Umständen, jeder für sich entscheiden 😉

      Gefällt mir

  1. Ich befürchte ja tatsächlich, dass dieser Matrix – Schrott die meisten Leute anlocken könnte.
    Ich gehe – wenn dann – auf alle Fälle für Godzilla vs Kong ins Kino… sollten sie dann wieder offen haben oder noch nicht wieder geschlossen worden sein.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich muss mich hier gleich mal outen…denn obwohl mich die Fortsetzungen bitter enttäuscht haben (vor allem Teil 3), liebe ich den erstem Teil so sehr, dass auch ich zu den Leuten gehören werde, den dieser „Schrott“ ins Kino locken wird 😉
      Wobei ich mir auf jeden Fall auch Godzilla vs Kong auf der großen Leinwand anschauen möchte…solche Filme sind einfach dafür gemacht ☺️

      Gefällt 1 Person

    • Ja, Matrix hat nach dem fulminanten Start im ersten Teil dann schnell stark nachgelassen. Teil 3 war schon ein absoluter Tiefpunkt. ich glaube aber, das Keeanu Reeves durch die John Wick-Filme große Teile des (und auch des früheren) Publikums wieder für sich gewinnen konnte und Matrix 4 sicherlich ziemlich einschlagen wird.
      ich war schon immer ein großer Godzilla Fan. Aber weder King Kong noch das Godzilla Reboot waren wirkliche Mega Erfolge. Vermutlich ist die Zeit der Filme, in denen sich zwei Monster kloppen, einfach abgelaufen. Aber das ist meine ganz eigene Meinung.

      Gefällt 1 Person

  2. Bisschen konträr: keiner von denen…

    Die werden alle okay laufen. Die Godzillas und Kons liefen alle okay, aber nicht vielmehr. Matrix hat Nostalgie und Keanu zu bieten, wird aber von zwei miesen Sequels ausgebremst. Top Gun hat Nostalgie und Cruise. Cruise scheint mir aber nicht der Publikumsmagnet zu sein, als der er gern gehandelt wird (siehe Jack Reacher oder Mumie) und ob Jet-Nostalgie allein zieht?

    Bond könnte gute Chancen haben. Aber machen wir uns nix vor, am Ende wird es eh Daddy Disney mit seinen Marvels richten.

    Wenn, ja wenn wir im echten Leben von Mutanten verschont bleiben…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..