Filmtipps Dezember 2020

In diesem Monat standen die drei Nicht-Steffelowskis aus der Klappe!Team vor einer besonders kniffligen Aufgabe. Es galt, Filmtipps zu finden, die zum einen auf den gängigen Streaming-Portalen abrufbar sind und zum anderen auch noch zum exquisiten Geschmack des für den Dezember erkorenen „Mitarbeiter des Monats“ passen sollten. Keine leichte Aufgabe, zumal „Der Auserwählte“ durchaus als harter Hund bekannt ist, dem man es nicht so einfach recht machen kann. Da kann der Einzelne schnell mal daneben liegen, und wer einmal in seinen Augen in Ungnade gefallen ist, der (oder die) sollte sich – nicht nur im Dezember – besonders warm anziehen. Schauen wir also einmal, wem es gelungen ist, zu punkten oder wer sich besser kurzfristig noch einen warmen Schal stricken lässt.

Ainu empfiehlt: 

Das Böse unter der Sonne

  • Regie: Guy Hamilton
  • Genre: Krimi
  • Darsteller: Peter Ustinov, Diana Rigg, Jane Birkin, James Mason, uvm
  • Zurzeit verfügbar bei: Amazon Prime

    Agatha Christie wird nicht umsonst die Grande Dame der Krimiliteratur betitelt. Ihre Werke sind stets amüsant, wendungsreich und garantieren in Filmform einen sehr unterhaltsamen Abend. Erst recht, wenn Sir Peter Ustinov als berühmter Meisterdetektiv Hercule Poirot auf einer traumhaften, entlegenen Inseln ans Werk geht, um einen Mörder dingfest zu machen.

Zodiac

  • Regie: David Fincher
  • Genre: Thriller
  • Darsteller: Jake Gyllenhaal, Mark Ruffalo, Robert Downey jr., uvm
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix

    Es ist sicherlich nicht der erfolgreichste oder am meisten beachtete Film aus Finchers Oeuvre. Nichtsdestotrotz handelt es sich hier um die hervorragend inszenierte, großartige gespielte, und spannend aufgebaute filmische Verarbeitung der nach wie vor ungelösten Zodiac-Morde. Gänsehaut-Feeling garantiert. 

Ma-Go empfiehlt:

Die Muppets Weihnachtsgeschichte

  • Regie: Brian Henson
  • Genre: Familien-Weihnachtsfilm
  • Darsteller: Michael Caine und die Muppets
  • Zurzeit verfügbar bei: Disney+

    Michael Caine ist einer der Lieblingsschauspieler des Kollegen Steffelowski und zufälligerweise ist es auch noch Dezember. Was passt da also besser als ein Weihnachtsfilm? Ich weiß nicht wie viele Verfilmungen es mittlerweile von Charles Dickens “A Christmas Carol” gibt. Aber die Muppets-Version war die erste, die ich als Kind gesehen habe und die mich begeistert hat. Auch heute schaue ich mir Michael Caine als Ebenezer Scrooge noch gerne an und lege “Die Muppets Weihnachtsgeschichte” jedem wärmstens ans Herz. 

Kiss the Cook

  • Regie: John Favreau
  • Genre: Feel-Good-Komödie
  • Darsteller: John Favreau, Scarlett Johansson
  • Zurzeit verfügbar bei: Amazon Prime

    Da unser lieber Steffelowski kein Geheimnis aus seiner Schwäche Scarlett Johansson und gutes Essen macht, möchte ich an dieser Stelle diesen Film empfehlen, der bereits auf unserer Liste der besten 8 Sommerfilme vertreten war. Darin spielt John Favreau einen Koch, der seinen Job in einem angesehenen Restaurant hinwirft, um in seinem eigenen Foodtruck durch das Land zu ziehen und seiner Kreativität und Liebe zum Kochen freien lauf zu lassen. Ein sein sehr schöner Film, in dem Scarlett Johansson auch eine Rolle spielt.

Steffelowski empfiehlt:

The Wicker Man

  • Regie: Robin Hardy
  • Genre: Thriller, Horror, Musical
  • Darsteller: Christopher Lee, Britt Eklund, Edward Woodward
  • Zurzeit verfügbar bei: Sky Go/Sky Ticket

    Sicherlich ein ungewöhnlicher Film, wie er nur in dieser Zeit hat entstehen können. Ein Mix aus Horrorfilm und Thriller, Musical und Esoterik Krimi. Ein Polizist kommt auf eine abgelegene Insel vor der Küste Schottlands, um das Verschwinden eines kleinen Mädchens zu untersuchen. Im Verlauf der Ermittlungen stößt er auf einen heidnischen Kult, der offenbar Menschen opfert, um die von ihnen angebeteten Götter milde zu stimmen. Aber letztlich ist manches nicht so, wie es scheint. Ein bunter und gleichzeitig düsterer und verstörender Film, voll von surrealen Szenen und Gestalten. Sir Christopher Lee als mysteriöser Lord Summerisle war selten besser und trug nie ein schlechteres Toupet. Beim Erscheinen damals furchtbar gefloppt, hat sich „The Wicker Man“ aber über die Jahre zu einem echten Leckerbissen für Fans entwickelt. Auch die Gesangsstücke sind durchaus hörenswert. Und, bitte, bitte: Nicht mit dem unsäglichen Remake von 2006 verwechseln, in dem Nicolas Cage so manchen Stich bekommt.

Die Ritter der Kokosnuss

  • Regie: Terry Gilliam, Terry Jones
  • Genre: Komödie, Satire
  • Darsteller: John Cleese, Michael Palin, Eric Idle
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix

    Nachdem die britische Komiker Truppe (ein Wort, dass die vielfältigen Qualitäten des Sextetts in keiner Weise auch nur annährend würdigt) Monty Python mit ihrer Fernsehserie „Monty Python`s Flying Circus“  eine ganz eigene Art von absurdem Humor in England salonfähig  gemacht hatten, nahmen sie sich in ihrem zweiten Kinofilm die Artussage und die Suche nach dem heiligen Gral vor. Eine teils unzusammenhängende Abfolge von sprachlichen Verwirrstücken, klassischen Sketchen, skurrilen Charakteren (alle Pythons-Mitglieder sind in mehreren Rollen zu sehen), gezeichneten Drachen und der heiligen Handgranate. Um am Ende kommt die Polizei im Streifenwagen und nimmt den ganzen Laden hoch.

    Textpassagen wie:
    „Hilfe, Hilfe, ich werde unterdrückt“
    „Erklär mir doch noch einmal, wie man mittels Tüten aufblasen, Erdbeben verhindern kann“
    „Muss`n König sein“. „Wie kommst du darauf? „Weil er noch nicht völlig mit Scheiße überzogen ist“
    „…Und daher wissen wir, mein Lehnsherr, dass die Erde bananenförmig ist!“

    und viele, viele andere sprachliche Kostbarkeiten könnte man genießen, wenn diese Flitzpiepen von Netflix die deutsche Version des Films im Programm hätten. Ham se aber nich. So sollte man der englischen Zunge schon einigermaßen mächtig sein, wenn man wissen möchte, wer den Sachsen das Angeln beigebracht hat.   

Wermi empfiehlt:

Moonrise Kingdom

  • Regie: Wes Anderson
  • Genre: Coming of Age, Komödie
  • Darsteller: Jared Gilman, Kara Hayward, Bruce Willis, Bill Murray, Edward Norton, Frances McDormand
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix

    Sicherlich ist das mit Wes Anderson so eine Sache. Entweder man liebt seine Filme oder man kann mit ihnen nichts anfangen. Das liegt besonders daran, dass er heutzutage einer der wenigen Regisseure mit einer persönlichen Handschrift ist, die neben der visuellen Stilistik auch stets skurrile Figuren bereithält. Auch „Moonrise Kingdom“ hält sich dahingehend nicht zurück, dennoch ist er nach „The Grand Budapest Hotel“ der vielleicht zugänglichste. Für unsere L8 hat es nicht ganz gereicht, da er aber aktuell online zu finden ist, bietet sich hier nochmal die Möglichkeit, einem von Steffelowskis Lieblingen eine Plattform zu bieten.

Marriage Story

  • Regie: Noah Baumbach
  • Genre: Drama
  • Darsteller: Adam Driver, Scarlett Johansson
  • Zurzeit verfügbar bei: Netflix

    Wenn es nach dem Film ginge, dürfte Steffelowski sich freuen: Scarlett Johansson ist wieder Single. Weniger erfreulich ist allerdings der Prozess, der dahinter steckt, schließlich kommt sie aus einer Ehe, die ebenfalls ein Kind hervorgebracht hat. Kein leichtes Thema also, sollte man meinen, doch Noah Baumbach gelingt hier etwas Außergewöhnliches: Neben dem authentischen Abbilden einer schmerzhaften Scheidung versucht er das Ganze optimistisch aufzuarbeiten. Während also so manche Szene emotional wirklich an die Nieren geht, dringt aber auch immer ein kleiner Hoffnungsschimmer durch, der „Marriage Story“ nicht nur zu einem der besten Filme über Familie und die Scheidung macht, sondern auch tatsächlich zu der leichtfüßigeren Sorte in diesem Segment zählt.

4 Gedanken zu “Filmtipps Dezember 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.